Türsteher Plugin

Neulich habe ich im Internet einen interessanten Text über “Membership Plugins” gelesen. Was das ist? Ich nehme mal an, wenn Sie Ihre Webinhalte nur einer beschränkten Leserschaft zugänglich machen wollen, dann werden Sie so eine Plugin benötigen. Dann müssen sich die Leser, bevor sie Zugang zu Ihrer Site bekommen, einer Loggingprozedur unterziehen. Vermutlich müssen die zukünfigen Mitglieder Daten von sich preisgeben; der Sitebetreiber muss seinerseits dann die Datenschutzrichtlinien beachten. - Da frage ich mich, warum das ganze. Warum dieser Aufwand - Es wird hierfür bestimmt sinnvolle Anwendungen geben! Für meinen Blog will ich soviele Leser wie möglich. - Warum sollte ich einen Wächter vor die Tür stellen, der plötzlich den metaphorischen Ausweis zu sehen verlangt? -

Im oben erwähnten Bericht wurden 5 dieser “Membership Plugins” vorgestellt, die von ein paar hundert Euro bis gar nichts kosten, - gar nichts kosten ist relativ, denn Zeit ist das wertvollste, was wir besitzen. Andererseits, - vielleicht ist es ja Wert, so ein Plugin mal auszutesten - sei es auch nur, um zu wissen, worum es sich handelt und wie dies funktioniert, - wir wissen ja nicht wofür es irgendwann mal gut sein wird - und Wissen ist Macht, nicht wahr? -

Zur Auswahl stellte der Autor, Peer Wandiger 5 Plugins vor. Den Link sehen sie unten - benutzen auf eigene Verantwortung -

Diese Membership-Plugins wären:

aMember

Members

DigiMember

WishlistMember

MagicMembers

Die Preisunterschiede - nehme ich an – werden ihren Grund haben, der sich - vermutlich - in Funktionalität und Anwendungsspektrum wiederspiegelt.

Sollte mein Interesse so stark werden, dass ich so ein Plugin austesten wollte, würde ich -wahrscheinlich -als erstes auf das kostenfreie Members zurückgreifen – sollte es dies bis dahin noch geben und weiterhin kostenfrei sein -.

Jetzt will ich mich wieder meinem Shop widmen und die neuen Ohrringe einpflegen. Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

Sie sind immer auf diesem Blog und meinem Onlineshop – www.onshopline.de – willkommen. Aber das wissen SIe bereits!

Bis demnächst und aufwiederschreiben

Ihr Onlineshopbesitzer

Hier noch der Link zum - für mich - interessanten Text über Membership-Plugins.
5 interessante Membership-Plugins für WordPress

Auf das Ei gekommen

Ich habe lange hin und her überlegt, was ich statt dem Müsli frühstücken könnte. So ein Müsli ist ja unschlagbar, was die Zubereitungsdauer und den Geschmack angeht, aber ich will morgens die Kohlenhydrate reduzieren, zwecks besseren Energiehaushalts - und vielleicht spielt die Figurerhaltung auch eine winzige Nebenrolle -
Sehr viel Frühstücksalternativen sind mir nicht eingefallen, aber ich bin auf das Ei gekommen. Und weil mir Eier besonders gut schmecken, gibt es die der Abwechslung wegen – nicht dass sie mir irgendwann zum Halse raushängen – in verschiedenen Varianten.

Hier die erste Variante. Gebratene Eier mit selbstgemachtem Waffelbrot.

Ei auf Waffel

Ei mit Waffelbrot

Freuen Sie sich auf mehr Eiereien, demnächst hier auf onshopline.net

Ihr Onlineshopbesitzer

Hiragana im Jahr der Schlange.

Schlange mit erster Silbe he

he bi

Es wird Zeit, dass ich meine Hiragana auffrische. Und da wir das Jahr der Schlange haben - zu Schlange sagen sie “hebi” auf japanisch und es gibt natürlich keine Großschreibung für Substantive, denn es gibt gar keine Großbuchstaben - fange ich mit diesem zweisilbigen Wort an.

Hiragana ist das japanische Silbenalphabet mit dem die Japanischen Worte geschrieben werden – können, denn Kanji, die in der Japanischen Schrift benutzt werden und ursprünglich aus China kommen, können mit Hiragana ausgeschrieben werden -; zum Schreiben von Fremdworten werden in Japan die Katakana benutzt.

Das Wort Schlange in Hiragana geschrieben

Schlange he bi

Die erste Silbe he sieht aus wie ein schiefes Dach.

Die zweite Silbe ist ein hi sieht aus wie ein lachender Mund hihihi!

Fügt man rechts oben neben dem hi” zwei kleine Striche hinzu dann wird es ein bi .

 

Ich hoffe Sie haben Spaß beim mitlernen.

Ihr Onlineshopbesitzer